Das Unternehmen

H&G Automobile

Ihr Gebrauchtwagenhandel aus Bielefeld

Darf ich mich Ihnen vorstellen? Mein Name ist Halit Demirtas. Ich bin Inhaber und Geschäftsführer des Einzelunternehmens H&G Automobile.

Der Name Demirtas steht seit 35 Jahren für erfolgreichen Automobilhandel. Diese Tradition führe ich seit meinem 18. Lebensjahr fort. Während des Studiums an der Universität Bielefeld habe ich meine ersten Erfahrungen als Geschäftsführer für einen Automobilhandel gesammelt. Seit 2012 führe ich selbstständig mein eigenes Unternehmen – H&G Automobile.

Der H&G Auto-Pavillon

Mein Verkaufs- und Showroom

H&G Automobile Pavillon - Gebrauchtwagen Showroom

Alle meine Fahrzeuge erhalten nach intensiver Prüfung und anschließender Aufbereitung den Schutz, der notwendig ist, damit Sie in den Genuss eines Gebrauchtwagens in perfektem Zustand kommen. Überzeugen Sie sich von der Qualität meiner Fahrzeuge und besuchen Sie mich in meinem H&G Automobile Pavillon in Bielefeld.

Qualitativ hochwertige Gebrauchtwagen zu fairen Preisen

Was bedeutet „qualitativ hochwertig“ für mich?

  • Herausstechendes Qualitätsmerkmal:
    ein lückenlos gepflegtes Serviceheft
  • Vollständigkeit der Fahrzeughistorie:
    geringe Anzahl an Vorbesitzern, Servicehefte, Reparaturrechnungen
  • Voraussetzung unserer Garantieleistung:
    ein einwandfrei funktionierender Fahrzeugantrieb (Motor & Getriebe)
  • Voraussetzung für neue HU/AU:
    guter Zustand der üblichen Verschleißteile
  • Guter Allgemeinzustand:
    keine groben Lack- und Karosseriemängel oder Beschädigungen im Innenraum (z.B. Risse o.ä..)

Tipps für Autokäufer

Was sollten Sie beim Privatkauf von Gebrauchtwagen beachten?

  1. Kaufen Sie niemals ein Auto von Personen, die sich nicht ausweisen können!
    Sollten Unstimmigkeiten oder gravierende Mängel beim Fahrzeug auftreten, gewährleisten die Daten des Verkäufers eine spätere Kontaktaufnahme (z.B. bei Fragen zum Fahrzeug oder einer drohenden juristischen Auseinandersetzung).
  2. Gehen Sie einer Kaufabwicklung auf Autobahnraststätten, unbekannten Hinterhöfen o.ä. Treffpunkten aus dem Weg!
    Hinter derartigen Methoden verbirgt sich meist ein Betrugsversuch (Manipulationen am Kilometerstand, Unfallschäden, Motor-/Getriebeschäden o.ä.).
  3. Schauen Sie sich das Fahrzeug genau an!
    Beachten Sie den Zustand des Lackes, der Spaltmaße und der sich im Inneren befindenden Verschleißteile wie Lenkrad und Schalthebel. Starke Abnutzungserscheinungen deuten häufig auf deren hohe Beanspruchung und Laufleistung hin.

    Farbunterschiede im Lack und stark unterschiedliche Spaltmaße an Türen zeugen aller Wahrscheinlichkeit von einem Unfall. Im Zweifelsfall sollten Sie das Fahrzeug bei einer DEKRA Kfz-Prüfstelle inspizieren lassen.
  4. Kaufen Sie kein Fahrzeug ohne eine ausgiebige Probefahrt!
    Fahren Sie den Motor zuerst warm und prüfen Sie durch Vollgas/Kickdown die volle Leistungsfähigkeit. Nach dem Warmfahren schauen Sie etwas genauer unter die Motorhaube. Bei Motoren mit hoher Laufleistung ist ein leichter Ölverlust, das sogenannte Schwitzen, normal. Starke Ölspuren am Motor oder unter dem Fahrzeug sollten Sie kritisch betrachten. Das sind Zeichen für eine undichte Stelle am Motor oder dem Getriebe.
  5. Prüfen Sie Serviceheft und sonstige Fahrzeugpapiere genau!
    Sollte es Unstimmigkeiten in den Dokumenten geben, fragen Sie den Verkäufer nach den Gründen. Ein Beispiel: Das Auto wurde jedes Jahr 10.000 km gefahren, im vergangenen Jahr aber nur 1.000 km – warum?